Leistungsbewertung

Als anerkannte Ersatzschule richten wir uns bei der Leistungsbewertung nach den Rahmenrichtlinien Sachsen-Anhalts für die Gemeinschaftsschule. Unser schulinternes Curriculum berücksichtigt ab Klasse 7 das gymnasiale Niveau.

 

Als reformpädagogische Schule schauen wir auf die Gesamtpersönlichkeit der Schüler* und bewerten die Leistungen verbal. Diese Feedbackkultur stärkt die Selbstreflexion. Die Schüler* lernen ihre Stärken besser einzusetzen und an ihren Schwächen gezielt zu arbeiten, gleichzeitig wird die Eigenmotivation erhöht. Die Schüler* erhalten daher bis zur 9. Klasse keine Notenrückmeldung.

 

Individuelle halbjährliche Entwicklungsgespräche bieten den Schülern* die Gelegenheit, ihre eigenen Lernprozesse zu bilanzieren, zu reflektieren, die nächsten Schritte zu planen und sich vom Klassenlehrer beraten zu lassen. Die Eltern/Sorgeberechtigten sind herzlich eingeladen, an den individuellen Entwicklungsgesprächen ihrer Kinder teilzunehmen.