FAQ

Die FAQ`s sind in loser Folge, entsprechend der herangetragenen Fragen sortiert.

Mit Eröffnung unserer Schule im Jahr 2012 haben wir uns auf den Weg gemacht, ein Schulkonzept zu entwickeln mit dem wir gute Schule und damit gleiche Chancen auf ein erfülltes Leben für jedes Kind ermöglichen können. Unter Einhaltung des Lehrplans für Gemeinschaftsschulen und aller anderen für uns geltenden schulrechtlichen Bestimmungen des Landes Sachsen-Anhalt schreiben wir unser Schulkonzept auf der Grundlage unserer Erfahrungen und personellen, räumlichen und finanziellen Möglichkeiten beständig fort.

Jahrgangsübergreifendes Arbeiten, frühzeitige individuelle Berufsorientierung, Lernen in der Praxis und schulische Projekte unterstützen aktuell unsere Schüler*innen beim Erwerb notwendiger Kompetenzen, um sich in unserer -immer schneller wandelnden- Gesellschaft zurecht zu finden und wirksam zu werden.

Nähere Information zu unserem pädagogischen Konzept und den Lernwelten finden Sie unter der Rubrik „Schule“.

Weder noch, wir sind eine vom Land Sachsen-Anhalt anerkannte Gemeinschaftsschule. Unsere Schüler*innen lernen gemeinsam und können von der 5. bis zur 13. Klasse die Schule besuchen. Derzeit bieten wir die Oberstufe in Kooperation mit dem Norbertusgymnasium an und planen ab dem Schuljahr 2023/24 eine eigene Oberstufe.

Die Schüler*innen erhalten bis zur 8. Klasse verbale Leistungseinschätzungen. Von den Lehrer*innen werden die Noten parallel erfasst und können auf Wunsch eingesehen werden.

Nähere Information zur Leistungsbewertung finden Sie unter der Rubrik „Schulalltag“.

In einer inklusiven Schule lernen Schüler*innen mit und ohne sonderpädagogischen Förderbedarf gemeinsam, d.h. die Individualität des einzelnen Schülers wird nicht nur wahrgenommen und akzeptiert, sondern auch wertgeschätzt und als Basis des Unterrichts verstanden.

Die Gemeinschaftsschule ist eine Schule, in der die Wege zu verschiedenen Abschlüssen für alle Schüler*innen möglichst lange offen gehalten werden. Das längere gemeinsame Lernen mit innerer Differenzierung wird als Alternative zum mehrgliedrigen Schulsystem mit äußerer Differenzierung verstanden.

Nähere Information zur Inklusion finden Sie unter der Rubrik „Schule“.

Füllen Sie das Interessentenformular oder jeweilige Anmeldeformular aus und senden Sie es uns per E-Mail oder auf dem Postweg. Sie erhalten von uns eine Bestätigung an Ihre angegebene E-Mail, in denen Ihnen –je nach Bedarf- die weiteren Informationen mitgeteilt werden.

Nähere Information zur Anmeldung finden Sie unter der Rubrik „Schule“.

Der Schulträger in privater Trägerschaft erhält für die anerkannte Ersatzschule Neue Schule Magdeburg Finanzhilfe vom Land Sachsen-Anhalt. Diese deckt jedoch nicht vollständig die Kosten, so dass Schulgeld als auch eine einmalige Kaution bei Schuleintritt fällig wird.

Weitere Informationen  finden Sie unter Schule - Anmeldung - Kosten.

 

Es gibt für alle Kinder Englischunterricht ab der fünften Klasse. Dabei wird darauf geachtet, auf welchem Niveau sich die Schüler*innen befinden und die individuelle Förderung darauf angepasst. Ab der siebten Klasse kann man Spanisch, Französisch oder Russisch wählen, je nach Bedarf und schulischen Vorraussetzungen.

In den Unterrichtsgruppen der Klassenstufen 5 und 6 wird das Ganztagsangebot durch die auch unterrichtsbegleitende sozialpädagogische Arbeit des Hortes der Neuen Schule Magdeburg bereichert. Der benötigte Betreuungsumfang des Hortes beträgt daher 6h/Tag mit voller Ferienbetreuung und ist unabdingbar für die Umsetzung unseres pädagogischen Konzeptes. Insofern wird der Hort von allen in Anspruch genommen und das Hortgeld bezahlt.

Die Schule befindet sich in der Nachtweide 68, 39124 Magdeburg.

Mit der Straßenbahn Nr. 10 ist die Schule gut zu erreichen (Haltestelle Rostocker Straße).

Ab der 5. Klasse kann man die Schule besuchen. In den Klassen sind bis zu 24 Schüler*innen darunter 2-4 Kinder mit sonderpädagogischen Förderbedarf.

Die Schüler* treffen sich um 07:45 in den Klassenräumen. Die Schule beginnt um 8:00 Uhr und endet um 14:55 bzw. 15:40 Uhr. Es gibt eine halbe Stunde Frühstückspause und eine Stunde Mittagspause.

Die Hortzeiten werden an den Bedarf der Schüler*innen angepasst, momentan ist der Hort ab 07:30 Uhr geöffnet und endet um 16:30 Uhr bzw. freitags um 15:30 Uhr.

Nähere Information zum Tagesablauf finden Sie unter der Rubrik „Schulalltag“.

Ja, sofern es noch freie Schulplätze in der Klassenstufe gibt.

Nähere Information zur Anmeldung finden Sie unter der Rubrik „Schule“.

In der Frühstückspause wird das mitgebrachte Frühstück gegessen. Das Mittagessen wird von der Zauberküche by Suppe und Seele täglich frisch zubereitet. Bei diesem Service muss man sich anmelden, um eine sogenannte Essenskarte zu bekommen. Bis 12 Uhr am Vortag kann bestellt werden und bis 8 Uhr am gleichen Tag auch wieder abbestellt werden. Für Montag werden die Bestellungen bis zum vorigen Freitag bis 12 Uhr bearbeitet.