Kosten

Die Neue Schule Magdeburg befindet sich in privater Trägerschaft der gemeinnützigen Neue Schule Magdeburg gGmbH. Als anerkannte Ersatzschule erhalten wir öffentliche Zuschüsse aus der Finanzhilfe des Landes Sachsen-Anhalt. Sie wird in Form von Schülerbeiträgen gewährt, die sich vorwiegend an den pädagogischen Kosten staatlicher Schulen orientieren und die Sachkosten nur geringfügig bezuschusst, so dass wir monatlich Schulgeld zur Deckung der laufenden Kosten des Schulbetriebs erheben müssen.

Zudem wird bei der Aufnahme Ihres Kindes einmalig eine Einlage (Kaution) fällig, die beim Verlassen der Schule wieder zurückgezahlt wird. Die Höhe der Beiträge beim Schulgeld als auch bei der Einlage hängt von der Anzahl der Geschwister an der Neuen Schule Magdeburg ab. Gerne informieren wir Sie über die aktuellen Beiträge beim Aufnahmeverfahren. Es besteht die Möglichkeit, einen Antrag auf Ermäßigung oder Erlass zu stellen.

Unabhängig davon fallen alle anderen Kosten genauso wie in öffentlichen Schulen an, wie z.B. für Mittagessen (Caterer Zauberküche), Verbrauchsmaterialen (z.B. Lebensmittel zum Kochen in Hauswirtschaft), Ausflüge und Klassenfahrten, Arbeitsmaterialien (Bücher, Ordner, Stifte etc.) sowie ein geeignetes Tablet, sofern noch keines vorhanden ist.

Zur Entlastung des Elternbudgets, dem Rücken der Schüler*innen und der Umwelt stehen die meisten Schulbücher als sogenannter Klassensatz sowie Schülertablets und -notebooks vom Landesschulamt Sachsen-Anhalt in den Lernwelten zur Verfügung, die bei Bedarf auf Antrag ausgeliehen werden können.

Wer unsere Schule darüber hinaus finanziell unterstützen möchte, z.B. bei unseren umfangreichen Bauvorhaben, schaut bitte unter Förderer