Schulstandort

Die Neue Schule Magdeburg befindet sich auf dem rund 20.000 qm großen Schulstandort in der Nachtweide 68, der in Erbbaupacht vom Schulträger erworben worden ist. Er handelt sich um einen ruhigen Schulstandort in unmittelbarer Nähe des Zoos, den man gut mit der Straßenbahn 10 (Haltestelle: Rostocker Straße) erreichen kann.

Auf dem Grundstück befinden sich zwei Schulgebäude und eine Sporthalle. Die Sporthalle und das vordere Schulgebäude werden derzeit für den Betrieb der Neuen Schule Magdeburg genutzt. Zudem besteht eine Kooperationsvereinbarung mit dem Fachbereich Schule und Sport der Stadt Magdeburg, sodass Vereine und andere Bildungseinrichtungen unsere Sporthalle außerhalb unserer eigenen Nutzungszeiten für ihre sportlichen Aktivitäten nutzen können. Sehr aktiv trainiert bei uns der Sportverein TuS 1860 Magdeburg-Neustadt e.V. mit seiner Handballabteilung, der an den Wochenenden seine Ligaspiele und Turniere bei uns ausrichtet.

Noch in diesem Jahr beginnen umfangreiche Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten an dem derzeit nicht genutzten Schulgebäude beginnen sowie die sukzessive Umgestaltung des Außenbereichs. Mit dem für Herbst 2023 geplanten Umzug in das neue Schulgebäude A, können wir auch die eigene Oberstufe eröffnen. Bis dahin besteht weiterhin die Oberstufen-Kooperation mit dem Norbertus Gymnasium.

 

Digitale Ausstattung (2019 – 2024)

Der Schulstandort verfügt bereits seit 2015 über einen Glasfaseranschluss. Im dem derzeit genutzten Schulgebäude befindet sich ein flächendeckendes LAN und WLAN Netz zur stabilen Internetversorgung der Schülerinnen und Schüler, der Pädagoginnen und Pädagogen sowie der Verwaltung. In jeder Lernwelt sind interaktive Präsentationsmöglichkeiten aufgebaut worden, in denen auch die schulgebundenen mobilen Endgeräte wie Laptops und Tablets genutzt werden. Im technisch-naturwissenschaftlichen Bereich werden digitale Arbeitsgeräte wie 3D-Drucker, CNC-Fräse und Mikroskope eingesetzt. Geplant ist noch die Verlegung neuer Datenkabel und Datendosen im Rahmen der Sanierung und Modernisierung des Schulgebäudes A.

Diese digitale Ausstattung kostet 120.771,11 EUR und wird durch das Förderprogramm Digitalpakt mit einem Zuschuss in Höhe von 108.694 EUR vom Bund gefördert.

 

Neubau Parkplatz (2019 - 2020)

In Vorbereitung auf die Sanierung und Neugestaltung des Schulgeländes ist im Zeitraum von Juli 2020 bis Dezember 2020 ein neuer Parkplatz für das Schulteam und die Sporthallennutzer gebaut worden, so dass nun endlich keine Autos mehr in der Mitte des Schulgeländes parken und die Schüler diesen Bereich nun auch als Schulhof nutzen können.

Der Neubau des Parkplatzes hat 224.088 EUR gekostet und wird durch das Förderprogramm Die Soziale Stadt aus dem Programmjahr 2018 gefördert. Der erwartete Förderzuschuss durch Bund, Land und Kommune beträgt 65.046 EUR.

 

Energieeffiziente Sanierung und Modernisierung des Schulgebäudes A (2020 – 2023)

Das hintere -derzeit nicht genutzte- Schulgebäude A  wird seit 2020 von innen heraus, d.h. nach den Bedürfnissen der Kinder und Jugendlichen unter Partizipation der Schulgemeinschaft geplant. Derzeit warten wir auf die Baugenehmigung. Das Ziel ist, im Schuljahr 2023/24 mit der ganzen Schulgemeinschaft ins Schulgebäude A einzuziehen und dort sukzessive die eigene Oberstufe bis zur 13. Klasse aufzubauen. Diese effiziente und nachhaltige Nutzung des Schulgebäudes A basiert auf der Einrichtung von flexibel nutzbaren Lern- und Erfahrungsräumen.

In drei Bedürfnisgruppen soll dort jahrgangsübergreifend in der Primarstufe (JG 5-7), Sekundarstufe (JG 8-10) und Oberstufe (JG 11-13) gearbeitet werden. Jeweils insgesamt 72 Kinder und Jugendliche werden in dem zu sanierenden Schulgebäude A innerhalb eines Altersbereiches ein gemeinsames „Zuhause“ haben, wofür sie auch verantwortlich sind. Dieses Zuhause wird aus einem Lernatelier mit dazugehörigen Räumen wie Seminarraum, Projektnische, Teamraum für die Pädagogen, Teeküche, Toiletten etc. bestehen. Auf der Ebene der Primarstufe befindet sich auch der Hort der Neuen Schule Magdeburg.

Um den höheren Bewegungsbedarf der Primarstufe abzudecken, sind hier zusätzliche Bewegungsflächen integriert worden. Sobald die Kinder/Jugendliche zur Bearbeitung ihrer Themen eine spezifische Ausstattung benötigen, die nicht in ihrem „Zuhause“ vorgehalten werden kann, werden sie selbständig in den Werkstatt- Labor- Kreativ- Kultur- oder Kulinarik Bereich zur Erledigung ihrer Aufgabe gehen. Selbstverständlich können alle Kinder/Jugendliche zur Lösung ihrer Aufgaben auch die Sporthalle und das gesamte Schulgelände nutzen.