Inklusion

Inklusion bedeutet für uns, dass Vielfalt bereichert: Kinder verschiedenen Alters, Mädchen und Jungen, Kindern mit unterschiedlichem kulturellen Hintergrund, Kinder mit Fluchthintergrund, Kinder mit unterschiedlichem sozioökonomischem Hintergrund oder Kinder mit besonderem Unterstützungsbedarf sind bei uns willkommen und lernen gemeinsam.

In der Neuen Schule Magdeburg lernen Schüler mit einem festgestellten sonderpädagogischen Förderbedarf gemeinsam mit Schülern* ohne sonderpädagogischen Förderbedarf. In den Lernwelten werden die Schüler* individuell und je nach Bedarf von Fachlehrern*, Sonderpädagogen*, Schulbegleitern*, Erziehern* und/oder FSJlern* begleitet. Durch eine klare wertschätzende Kommunikation lassen sich Gespräche erfolgreich führen, Beziehungen gestalten und Konflikte klären.

An unserer Schule lernen Schüler mit ganz unterschiedlichen sonderpädagogischen Förderbedarfen: Lernen, geistige Entwicklung, emotionale und soziale Entwicklung, Sprache, Hören, Sehen, langfristige Erkrankung und autistisches Verhalten. Vor der Aufnahme jeden Schülers mit Förderbedarf prüfen wir, ob die pädagogischen, personellen, räumlichen und sächlichen Bedingungen vorhanden oder aber zum Beginn des Schuljahres geschaffen werden können.

Kinder mit einem körperlichen und motorischen Förderschwerpunkt, die auf Barrierefreiheit angewiesen sind, müssen wir leider noch auf den Abschluss der Sanierungsarbeiten unseres Schulgeländes vertrösten. Die Barrierefreiheit wird voraussichtlich ab dem Schuljahr 2021/22 erreicht sein.